Das gefundene Pulverschneeparadies

Selkirk Mountain Experience



Das gefundene Pulverschneeparadies

Als neugieriger Bergsteiger verliess der junge Glarner Bergführer Ruedi Beglinger 1980 seine Schweizer Berge:

Die Faszination fremder Länder und toller Gebirge zog mich nach Alaska und schliesslich in die kanadischen Rockies. Die weit abgelegenen Berge, die herausfordernden Alpinwände, die weit ausgesetzten Berggrate und natürlich der tolle Pulverschnee – ich konnte dies für lange Zeit nicht so richtig in mir aufnehmen. Aber hier bin ich, ich habe viel Glück gehabt und gefunden, was mir wirklich viel Spass macht: Als Bergführer in dieser wilden Gegend im westlichen Kanada zu arbeiten.

In den ersten Jahren durfte ich als Bergführer in einer der grösseren Heliskiing-Firmen tätig sein. Begeisterte Skigäste auf tolle Skiabfahrten führen, ihnen den tiefen Pulverschnee zeigen, Abfahrt für Abfahrt. Nach ein paar tollen Wintern erwachte das Bedürfnis, wieder meiner grossen Leidenschaft nachzugehen: Skitouren. Diese kannte man zu dieser Zeit noch nicht so richtig in Kanada, besonders im Stil, wie man den tollen Sport damals in den Alpen betrieb. So musste ich das grosse Skibergsteigen in Kanada «einführen» und gross werden lassen. Das war eine riesige, aber tolle Herausforderung.

Das Heimweh nach der Schweiz machte sich dann langsam bemerkbar, und kein Zaubertrank konnte mir helfen.

Wir schreiben das Jahr 1985. Die Sehnsucht nach Neuland und die Suche nach dem, was man wohl «sein Glück» nennt, wurde immer stärker in mir. Landkarten der nördlichen Selkirk Mountains waren meine Wegweiser. Ein Gebirge, das sich westlich der Rocky Mountains befindet und die Grösse der Alpen aufweist. Die Kartendarstellung des gewaltigen Durrand Glacier war – nicht nur des Schnees wegen – noch ein weisser Fleck auf der Landkarte. Diese Eiswelt war ein bislang völlig unentdecktes Bergsteiger- und Skitourengebiet. Neuland eben, ein Fleck Erde, von der Zivilisation übersehen, um nicht zu sagen verschont. Doch man erzählte sich, dass in den nördlichen Selkirk Mountains überall superleichter Pulverschnee anzutreffen sei. Und dieser Durrand Gletscher lag genau im Zentrum dieser faszinierenden Bergwelt.

Auf der Landkarte sah es jedoch ganz so aus, als gäbe es keinen vernünftigen Zugang dorthin, es sei denn, man war bereit, sich tagelang mühsam durch dichten Busch zu kämpfen. Also war klar: Der einzige Weg dorthin war der Luftweg von Revelstoke aus. Die Idee liess mich nicht mehr los: Mit dem Helikopter zum Durrand Gletscher fliegen, in einer wunderschönen Berg-Lodge gastieren und die allerschönsten Skitouren in leichtestem Pulverschnee erleben dürfen. Nach einer Woche kommt der Heli wieder und fliegt die Gäste zurück nach Revelstoke...

Im Frühling 1985 flog ich zum Durrand Glacier. Ich wollte dieses spezielle Gebiet besuchen, dort weit abgelegen ein Abenteuer mit einzigartigen Skitouren erleben. Nach einer Woche kehrte ich erfüllt aus diesem Paradies nach Revelstoke zurück.

Noch im gleichen Sommer erteilte mir die Regierung von British Columbia die Bewilligung, in diesem 96 Quadratkilometer grossen Alpingebiet eine Firma aufzubauen: Selkirk Mountain Experience. Im Winter Skitouren mit zauberhaften Pulverschneeabfahrten in den steilen Wäldern und auf endlosen Gletschern. Im Sommer Bergsteigen und Wandern. Auch bekam ich die Bewilligung, zwei Berg-Chalets zu bauen. Ein unvorstellbarer Traum wurde Wirklichkeit. Meine Sehnsucht nach unberührtem Neuland fand nach langer Reise ein Ende – ich hatte mein Paradies gefunden.

In den darauf folgenden Jahren wurden die 16 verschiedenen Gletscher, 34 Alpingipfel und die über 250 tollen Pulverschneeabfahrten von bis zu 1620 Höhenmetern zum Lieblingsziel vieler, vom Pulverschnee faszinierten Skitourenfahrerinnen und -fahrer. Viele unserer Stammgäste kehren jedes Jahr zum Durrand Glacier zurück, um mit erneutem Enthusiasmus und mit Sehnsucht nach dem grossen Abenteuer die magische Faszination zu erleben.

Es ist kaum zu glauben und fast nicht vorstellbar: Ein endloses Alpingebirge, weit entfernt von der Zivilisation, nur mit dem Helikopter zugänglich. Keine anderen Menschen gibt es da oben auf Skitouren, die schönsten Pulverhänge der Welt sind unbefahren und warten mit viel Geduld, bis wir unsere tollen Spuren in ihre weisse Oberfläche gravieren. Kein Wunder, dass National Geographic das Skitourenerlebnis im kanadischen Durrand Glacier bereits dreimal zu den weltweit besten Abenteuern gezählt hat.

Natürlich liegt mir sehr viel daran, dass ich und mein deutsch sprechendes Lodge- und Bergführerteam auch Europäerinnen und Europäern dieses wunderschöne Pulverschnee-Erlebnis zeigen dürfen. Ihnen ein spezielles Erlebnis anbieten, das in den Alpen schlicht und einfach seit langer Zeit nur ein Traum bleibt.

Meine ganze Familie, die zusammen mit mir in diesem weit abgelegenen Gebiet wohnt, und mein Lodge- und Bergführerteam freuen sich, Sie von Herzen willkommen zu heissen.

Geniessen wir den tiefen kanadischen Pulverschnee!

Ruedi Beglinger
IFMGA / SBV Bergführer



Das gefundene Pulverschneeparadies - Selkirk Mountain Experience